Tierkommunikation

....ja das geht! 

im 2016 habe ich eine weitere Ausbildung in der Tierkommunikation abgeschlossen und im 2017 werden weitere Kurse folgen.

Die Tierkommunikation basiert auf der Telepathie - bedeutet "Fühlen über eine Entfernung hin" und sie beinhaltet die Uebertragung von Gefühlen, Absichten, Gedanken, mentalen Vorstellungen, Eindrücken und Wissen zwischen den Lebewesen. Es ist ein Austausch von Herz zu Herz auf geistiger Ebene und äussert sich in intuitivem Empfangen von Botschaften, Gefühlen und Bildern.

Tier kommunizieren auch - wie wir Menschen - durch ihre Körpersprache und durch ihre arteigenen komplexen "Sprachen" (Geruch, Gehör usw.) doch sie kommunizieren untereinander und mit Menschen auch auf geistiger Ebene, also telepathisch.

Diese Art der Kommunikation findet auch zwischen uns Menschen statt, doch überlagert die verbale Sprache oft diese jedem von uns angeborene Fähigkeit der Telepathie. Wir schenken unserer Intuition zuwenig Aufmerksamkeit und fördern sie nicht. Jedoch sind alle Lebewesen durch Schwingungen miteinander verbunden und können so auch miteinander in Verbindung treten und sich austauschen.

Das Zulassen der geistigen/telepathischen Kommunikation mit Tieren vertieft das Verständnis für alles Lebende und bereichert die Beziehungen zwischen den Arten.

Kurse für Tierkommunikation und Tierkommunikatoren gibt es heute wie Sand am Meer. Für mich ist es ein tolles Mittel, die Tiere, vorallem natürlich meine Huskies, besser zu verstehen.